Randsportarten in Europa

Europa hat sich als Staatengemeinschaft in den letzten Jahren und Jahrzehnten sehr weit entwickelt. Aus einer Reihe von unabhängigen Staaten mit eigenen Währungen und eigener Politik ist im Rahmen der Europäischen Union inzwischen ein echter Staatenverbund geworden, den man vom System her mit den Vereinigten Staaten von Amerika vergleichen kann. Es gibt eine gemeinsame Währung, viele Gemeinsamkeiten in Politik und Wirtschaft, allgemein gültige Gesetze und noch viele weitere Gemeinsamkeiten. Allerdings ist es in einigen Bereichen nach wie vor so, dass auch deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Nationen bestehen. In manchen Bereichen sind diese Unterschiede zwar vorhanden, aber keineswegs immer negativ zu bewerten. Das gilt zu Beispiel für den Bereich Sport und Freizeit, aber auch für den Bereich Schule und Kindererziehung bzw. den Stellenwert der Kinder in der Gesellschaft.

Im Bereich Sport ist in vielen Ländern Europas der Fußball dominierend, ferner gibt es noch weitere Sportarten wie Tennis, Handball oder Leichtathletik, die ebenfalls nahezu überall beliebt sind. Es gibt jedoch auch im vereinigten Europa einige Randsportarten, die in manchen Staaten kaum bekannt sind. Dazu zählt zum Beispiel auch das Trampolin Springen. Die Einstellung zu dieser Sportart ist in den meisten Ländern Europas so, dass es sich dabei eher um eine Aktivität für Kinder oder für den Zirkus handelt. In wenigen Ländern ist dieser Sport jedoch als vollwertige Sportart anerkannt. Dort können die Kinder bereits früh in der Schule die Sportart Trampolin Turnen ausüben und den Sport somit früh erlernen. Ein kinderfreundliches Europa zeichnet sich letztendlich auch dadurch aus, welche Entwicklungsmöglichkeit man den Kindern unter anderem auch in sportlicher Hinsicht bietet. Dabei ist es auch wichtig, auf eine gute Qualität der Sportgeräte zu achten, wie es beispielsweise bei den zwei Trampolin Modellen Berg Trampolin Champion und Berg Trampolin Favorit der Fall ist.